Das Gedächtnis unserer Dörfer:
Die Vergangenheit kennen.
Die Gegenwart verstehen.
Die Zukunft gestalten.

Was ist oder war ein Kirchspiel eigentlich?

Kirchspiel bezeichnet ursprünglich einen Pfarrbezirk, in dem die Ortschaften einer bestimmten Pfarrkirche und deren Pfarrer zugeordnet sind. Nach dem Etymologischen Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein Kirchspiel ein Bezirk, in dem ein Pfarrer predigen und die kirchlichen Amtspflichten ausüben darf. In einigen Regionen − wie zum Beispiel in den Herzogtümern Schleswig und Holstein oder in den Hansestädten Bremen und Hamburg − war ein Kirchspiel zugleich Verwaltungsbezirk, Gerichtsbezirk oder Bezirk für das militärische Aufgebot.
(Quelle: https://educalingo.com/de/dic-de/kirchspiel)

Unser Kirchspiel Steinberg

besteht aus den beiden Gemeinden Steinberg und Steinbergkirche. Die rot schraffierten Ortsteile gehören zwar zur jeweiligen politischen Gemeinde, aber nicht zum Kirchspiel Steinberg.
Habernis (oben), Hattlund (Mitte) und Westerholm (unten) sind Teile des Kirchspiels Quern.

Historische Fotos aus der Gemeinde >>

Gemälde vom Landschaftsmaler
Adelbert von Deyen >>

Kirche St.Martin >>



Wappen von Steinberg

 Wappen v. Steinbergkirche

Wappen von Angeln